Collage aus transparenter Zahnschiene, Praxisdetails und Patientin beim Einsetzen einer Invisalign-Schiene

Aligner & Schienenspangen haben das Wort

Bei der Aligner-Therapie werden leichte bis mittelschwere Zahnfehlstellungen mit einer Serie herausnehmbarer Schienen (Alignern) reguliert. Diese transparenten Aligner-Schienen sind so gut wie unsichtbar, die Behandlung bleibt Ihr Geheimnis.

Gerade für Erwachsene, die sich den Traum von schönen geraden Zähnen erfüllen wollen und die auf eine unauffällige Korrektur ihrer Zahnfehlstellungen angewiesen sind, handelt es sich um eine ästhetisch elegante Alternative zur festsitzenden Spange. Sie können die Schienen zum Essen und zum Zähneputzen herausnehmen, aber natürlich auch wenn Sie einen besonderen beruflichen oder privaten Termin haben, bei dem Sie die Aligner-Schienen nicht tragen möchten.

Bereits vor Beginn der Behandlung können wir Ihnen das voraussichtliche Endergebnis mittels einer 3D-Simulation am Bildschirm zeigen. Denn eine Aligner-Behandlung basiert auf einer digitalen Behandlungsplanung, bei der Zwischenschritte der geplanten Zahnbewegung virtuell definiert werden und eine entsprechende Serie von Schienen angefertigt wird. Alle zwei bis drei Wochen kommt dann die nachfolgende Schiene zum Einsatz, welche die Zähne nach und nach in die gewünschte Position bewegt. Die Aligner-Schienen sind hauchdünn, angenehm zu tragen und fast unsichtbar.

Schienenspangen können darüber hinaus auch zur Stabilisierung des Behandlungsergebnisses oder als Gebiss-Schutz im Sport eingesetzt werden.